Ebenfalls Saarländer und neben meinem Bruder Dirk Mitgründer von CLIBANO (www.clibano.de), lebe auch ich nach dem landesweiten Genießer-Motto „…hauptsach gudd gess!“. Zum perfekten kulinarischen Genuss gehören für mich drei Dinge:

  • Hochwertige Zutaten
  • Jemand, der bei der Zubereitung sein Handwerk versteht
  • Geräte, die einwandfrei funktionieren und die genau das können, was man von ihnen erwartet

Sich hochwertige Zutaten zu besorgen, ist nicht sehr kompliziert. Schwieriger wird es da schon bei Punkt 2. Aber auch da gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten, die eigenen Fertigkeiten auszubauen– in Grill-Seminaren oder Backworkshops sogar unter professioneller Anleitung. Am schwierigsten stellt sich für mich der Punkt 3 dar – die Geräteauswahl: „Kaufe ich mir dieses Billigteil und probiere es einfach mal aus? Vielleicht funktioniert es aber gar nicht oder ich merke bereits beim zweiten Mal, dass ich an seine Grenzen stoße und ich doch etwas Besseres gebraucht hätte? Oder soll ich mir gleich dieses Monster-Gerät zulegen? Da kann man ja echt alles mit machen! Aber verdammt teuer ist es schon! Rentiert sich das überhaupt oder ärgere ich mich nächstes Jahr, weil ich den Großteil der Möglichkeiten bisher nie genutzt habe?“

Da der GRILLDOCK einen genau aus diesem Dilemma befreit, finde ich das Konzept, eine Idee von Alex, genial: Ausgehend von einem Grundrahmen kann ein jeder nach persönlichem Belieben und Bedarf seine individuelle Grillstation aus einer Vielzahl an Modulen zusammenstellen – nicht mehr und nicht weniger als das was man braucht!

Meine Erfahrungen aus Theorie (Ingenieursstudium und Promotion im Bereich Maschinenbau bzw. Luft- und Raumfahrt) und Praxis habe ich gerne zusammen mit denjenigen der anderen Jungs unseres Teams in die Waagschale geworfen, damit wir das GRILLDOCK als Produkt ohne Kompromisse bei Qualität und Funktionalität anbieten können.

 

Dr. Oliver Oberinger

 

im Team mit​

DIRK

ALEX